Blutlabor & Urindiagnose

 

Die Blutuntersuchung ist eine der hilfreichsten diagnostischen Methoden. Dabei werden Inhaltsstoffe sowie die Anzahl und Beschaffenheit der einzelnen festen Bestandteile des Blutes mit Referenzwerten und Normalbereichen verglichen.

Eine Blutuntersuchung kann einerseits routinemäßig erfolgen, um den jetzigen Ist-Zustand zu ermitteln oder auch den Verlauf und mögliche Auswirkungen einer Krankheit zu kontrollieren z.B. beim Diabetes Mellitus.
Andererseits hilft eine Blutuntersuchung bei der Diagnose vieler Krankheiten, da anhand verschiedener Blutwerte Rückschlüsse auf die Funktion der Organe gezogen werden kann.

Blutanalyse

Die Blutanalyse zählt zu den bekanntesten diagnostischen Verfahren in der Heilkunde sowie auch in der Schulmedizin. Es gibt eine Anzahl von Parametern die bestimmt werden können. Je nach Beschwerdebilder werden dafür die maßgeblichen Werte genommen und bestimmt.

Aus den einzelnen Blutwerten oder aus Kombinationen ergeben sich daraus aussagekräftige Anhaltspunkte für eine geeignete und gezielte Therapie. Bestimmt werden kann, Ihr Vitamin- und Mineralhaushalt oder auch organische Werte wie z.B. Leber, Herz, Schilddrüse etc. können ermittelt werden. Sollten Sie an speziellen Laborprofilen interessiert sein und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, lassen Sie es mich wissen.

Urinanalyse

Die Möglichkeiten, Urin für diagnostische Zwecke zu nutzen, sind vielfältig. Die Traditionelle Urin-Funktionsdiagnostik ist ein schnelles, einfaches und schmerzfreies Verfahren um erste Aussagen über funktionelle Organstörungen z.B. Leber, Pankreas, Kreislauf, Niere, Magen und Stoffwechselentgleisungen zu erhalten, insbesondere auch dann schon, wenn Laborparameter (noch) keinen Hinweis dazu geben.

Hierbei werden verschiedene chemische Säuren den Morgenurin zugesetzt. Gemessen wird im Kaltzustand und nach Erhitzung.

Diese Methode, oft auch als Urinfunktionsdiagnostik bezeichnet, stammt ursprünglich aus der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin genannt. Dort wurde sie aber zugunsten der verfeinerten laborchemischen Verfahren aufgegeben und findet sich heute primär in der Naturheilkunde. Sie leistet mir aus meiner Sicht aber hervorragende Dienste in der orientierenden Diagnostik, erstes Screening.