cropped-cropped-logo-labandt.png

Dorn-Therapie

Die Dorntherapie ist eine sanfte naturheilkundliche Behandlung und erfolgt ausschließlich mit den Händen ohne Hilfsmittel und wird durch einfache Bewegungen des Patienten ohne mechanischen Druck unterstützt.

Wirbel und Gelenke sollen durch sanften Druck wieder in ihre ursprüngliche gesunde Ausgangslage zurückgebracht werden.

Wirbelsäulenmethode nach Dieter Dorn

Es handelt sich hier um eine manuelle Methode, die durch gezielte Griffe – während sich der Patient in Bewegung befindet – Wirbelfehlstellungen korrigieren soll.

Einsatzmöglichkeit und Behandlung:

Das sind Beobachtungen einzelner Therapeuten.

Vorbeugende Gelenkspflege um einige mögliche Krankheiten mit der DORN-Therapie vorzubeugen; Empfehlenswert ist es 1-2-mal jährlich die Beinlängen, das Becken und die Wirbelsäule mit der Dorn-Methode zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren, soweit dies möglich ist.

Kontraindikation:

Die Dorn-Therapie ist ein alternativmedizinisches Verfahren, das von einem Nichtarzt entwickelt wurde und von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, nicht anerkannt wird. Wissenschaftliche valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit liegen nicht vor

COVID-19

Liebe Patientinnen und Patienten,

meine Praxis ist weiterhin nach telefonischer Terminvergabe für Sie geöffnet!

Bitte sehen Sie unbedingt von einem Besuch in der Praxis ab, bei 

  • grippe-/erkältungsähnlichen Symptomen oder 
  • Patienten, die selbst positiv auf dem Coronavirus (COVID-19) getestet sind oder 
  • Kontakt zu einer positiv getesteten oder 
  • in Quarantäne befindlichen Person oder 
  • deren Angehörigen haben. 

Als Heilpraktikerin ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 nicht gestattet.

Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 leiden oder noch ungeklärten grippe-/erkältungsähnlichen Symptomen leiden (z.B. Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Hausarzt, den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116117 oder das Gesundheitsamt.  

Herzliche Grüße & bleiben Sie gesund

Tanja Labandt

Naturheilpraxis Tanja Labandt